Meinungen zu unseren Angeboten

Kim, Sabrina, Anna und Kathi:

 

Eat, run & fun – unser Urlaub mit Jeanette und Thomas in Breskens

 

Erwartung:

Wir, eine Gruppe von vier Mädels, beschlossen hoch motiviert, mit dem Ziel des ersten Halbmarathons vor Augen, dass ein „Bewegungsurlaub“, in dem man freundlich gezwungen wird sich neben vermehrter Bewegung auch noch gesund zu ernähren, vielleicht sinnvoll und mit Jeanette und Thomas auch noch spaßig werden könnte.

In der Woche vor dem Urlaub haben wir uns dann mental darauf vorbereitet. Nochmal ausgiebig gegessen, Kekse als Vorrat eingepackt und uns ein letztes Mal gewogen, bevor wir vollkommen dahinschwinden =)

 

Realität:

Wir kamen nach einer entspannten und lustigen Autofahrt an unseren wundervollen Häuschen an. Da unsere Gruppe insgesamt aus 8 Personen bestand, verteilten wir uns in Viererteams (plus Mate und Peanuts) auf die beiden Häuser. 3 Zimmer, ein Bad, ein Gäste-WC, ein offener Wohn-Ess-Bereich und ein großer Garten.  Mehr hätten wir uns nicht wünschen können.  Zur Begrüßung gab es erst mal Essen. Leckere Snacks: süß, salzig, gesund und weniger gesund. Holländische Spezialitäten natürlich inklusive. Danach ging es in den ersten Pavillon und wir verbrachten unsere Zeit damit den Sonnenuntergang zu bewundern, uns der Urlaubsstimmung hinzugeben, die anderen aus der Gruppe kennenzulernen und zu essen ;)

Der nächste Tag begann wie fast jeder weitere Tag der Woche: sonnig, mit einem Lauf (bzw. mit einem kleinen Läuferfrühstück vor den längeren Läufen),  einem ausgiebigen Frühstück danach und viel guter Laune. Im Anschluss daran war jeder Tag anders gestaltet.  Unsere Leihfahrräder begleiteten uns die ganze Woche und Holland-Räder machen sogar dem letzten Fahrrad-Muffel Spaß. Neben einer Fährfahrt, Strandbesichtigung/-erprobung und verschiedenen Strandpavillons hatten wir auch Zeit  Brügge zu erkunden.

Jeder Abend wurde durch ein großartiges Abendessen, gezaubert von Thomas (und jeweils seinen „Schnibbelhilfen“ in zweier Teams), abgerundet. Wir denken das Essen hätte einen eigenen Abschnitt verdient, weil es einfach nicht hätte besser sein können, aber über Essen schreiben ist nicht das gleiche, wie Essen zu essen. Deswegen unser Tipp: Lasst Thomas einfach mal für euch kochen =). Das Abendprogramm endete teils mit einem Vortrag (Halbmarathonvorbereitung, da war doch was?!), verschiedenen Läuferfilmen oder den E-Book Readern gemütlich im Bett. 

Unsere Sporteinheiten beinhalteten verteilt auf die Woche:

- Mehrere Early bird, langer Lauf, Lauf-ABC, Laufstilanalyse

- Kurze und lange Radtouren

- Faszientraining

Fazit:

Wir wissen, dass Thomas und Jeanette das großartige, sonnige Wetter nicht zu verantworten hatten, aber wir sind uns sicher, dass sie, wenn es in ihren Händen läge, auch das jederzeit übernehmen würden.

Die Gruppe passte zusammen wie die Faust aufs Auge oder halt Ar*** auf Eimer. Sehr schnell war sich unsere Gruppe einig, dass man mit den anderen auch nochmal in den Urlaub fahren würde. Pläne fürs nächste Jahr gibt es schon =)

Wir würden empfehlen auch die Viererverteilung auf die Häuser beizubehalten – sonst würde es zeitlich etwas eng werden, wenn alle nach dem Sport duschen wollen.

Das Sportprogramm war vielseitig, sinnvoll und spaßig. Das Essen vielseitig, lecker und nie zu wenig. 

Thomas und Jeanette hatten ein Programm für die Woche und wir hatten von Anfang an die Möglichkeit Wünsche zu äußern, was wir noch vertiefen wollten. Außerdem war es kein Problem sich auch mal zurückzuziehen oder auf eigene Faust (z. B. Brügge erkunden) etwas zu unternehmen.  Kurzum: Die Woche hätte nicht besser sein können. Wir alle vier kamen tiefenentspannt aus dem Urlaub zurück. Dank des tollen Programms ohne Hektik und Stress, mit dem richtigen Maß an frischer Luft, Sport und gutem Essen, war es uns allen möglich abzuschalten, dem Alltag zu entkommen und den Urlaub zu genießen.

 

 

Danke ihr Lebensläufer. Wir laufen gerne wieder mit!


Sebastian - Teilnehmer des Bewegungskoordinationskurses:

 

"Hallo Ihr Lebensläufer,

ich wollte mich nochmal ganz herzlich bedanken für die tolle neue Lauferfahrung. Ich würde meine Erfahrung gerne als Feedback mit euch teilen. Als regelmäßiger Hobbyläufer bin ich über einen Facebook Artikel auf euch aufmerksam geworden. Ich habe zuvor noch nie an einem Laufkurs teilgenommen, wollte dies aber immer schon mal machen. So habe ich mich dann ohne Erwartungen an eurem Laufkurs "Lauftechnik- und Bewegungskoordinationskurs" angemeldet. Das dies kein gewöhnlicher Laufkurs sein wird, wurde in der Erklärung schon beschrieben. Vielmehr sollten Bewegungsabläufe neu koordiniert und Bewegungsimpulse neu gesetzt werden. An einem frostigen Montag Abend bei Temperaturen unter null begrüßte uns Laufcoach Thomas Wenskat zur ersten von 6 Trainingseinheiten. Thomas erklärte uns nochmal im Detail was uns erwarten wird, worauf es ihm ankommt und wann wir welche Impulse zum Laufen bewusst an unseren Körper geben sollen. Ich fand es sehr erstaunlich wie gut Thomas uns die theoretischen Abläufe übermittelt hat und wie genau er jeden von uns die ganze Zeit ununterbrochen beobachtete um uns direkt nochmal an die richtigen Impulse und Bewegungen zu erinnern. Zu Beginn fühlten sich die Bewegungen sehr ungewohnt aber nicht schlecht an und der Muskelkater am nächsten Tag zeigte, dass man tatsächlich auch andere Muskelgruppen zum Laufen genutzt hatte. Während den Trainingseinheiten nutzte Thomas die kurzen Pausen immer wieder, um uns nochmal auf die kleinen Fehler aufmerksam zu machen und erklärte jedem einzeln was er besser machen kann. Jedes Mal ging es mit kleinen Wochen-Hausaufgaben nach Hause und wir verabschiedeten uns alle mit einem High-Five für die tolle Laufeinheit. Dadurch kam seit dem ersten Tag ein richtiges Gruppengefühl auf, auch wenn sich die Teilnehmer zuvor überhaupt nicht kannten.

Die 6 Einheiten gingen gefühlt viel zu schnell vorbei und irgendwie freute man sich jeden Montag schon auf die abendliche gemeinsame Laufeinheit. Wie oben schon geschrieben möchte ich mich bei Thomas für das übermittelte Wissen bedanken. Ich nehme sehr viel aus diesen 6 Einheiten mit und merkte schon zwischen den Einheiten eine Verbesserung meines Laufstils. Richtiges Laufen beginnt tatsächlich auch im Kopf und mit den richtigen Bewegungsimpulsen kann man sein Laufen tatsächlich optimieren. Ich persönlich werde mit hoher Wahrscheinlichkeit nochmal an einem Laufkurs von Thomas und Die-Lebensläufer teilnehmen, um meine Bewegungsabläufe noch mehr zu optimieren und kann es wirklich jedem weiterempfehlen einfach selbst mal auszuprobieren. Mir bleibt ein abschließender Satz von Thomas in Erinnerung: "Vorher seid ihr gejoggt und heute seid ihr gelaufen."

Nette Grüße

Sebastian"